Jeder Mensch wünscht sich eine umfassende gesundheitliche Versorgung bis ins hohe Alter. Hierfür werden gut ausgebildete Fachkräfte benötigt, die in den Bereichen Gesundheit und Pflege hohes Fachwissen mit praktischer Kompetenz mitbringen. Die IB Beruflichen Schulen gehen hierauf mit ihrer Berufsfachschule Gesundheit und Pflege in Esslingen und dem Berufskolleg Gesundheit und Pflege in Eislingen ein und ermöglichen Dir den Erwerb der Fachschulreife bzw. der Fachhochschulreife.

Breites Themenspektrum rund um Gesundheit und Pflege

An den IB Beruflichen Schulen in Esslingen und Eislingen erwerben Schüler*innen über zwei Jahre hinweg ein weitreichendes Fachwissen, das theoretische und praktische Inhalte aus den Bereichen Gesundheit und Pflege gleichermaßen umfasst. In Esslingen stehen Themen wie die Unterstützung bedürftiger Personen im Alltag, die vitalen Körperfunktionen, die Verwertung von Nährstoffen sowie der generelle Erhalt und Schutz der Gesundheit im Vordergrund.

In Eislingen setzt das Berufskolleg Gesundheit und Pflege andere Schwerpunkte, beispielsweise in der Biologie und Gesundheitslehre mit Themen wie Proteine und Enzyme, Genetik, Verdauung und Hormone. Zudem lernen Schüler*innen mehr über das deutsche Gesundheits- und Sozialwesen, genauso wie Inhalte aus Vertragsrecht und Finanzbuchhaltung. Ergänzt wird die zweijährige Ausbildung an beiden Standorten um klassische, weiterführende Schulfächer, am Ende steht die Fachhochschulreife nach den dem Besuch des Berufskollegs oder nach dem Besuch der Berufsfachschule die Fachschulreife als Qualifikation für ein Berufskolleg oder den Besuch eines beruflichen Gymnasiums.

Mit den IB Beruflichen Schulen zur fundierten Fachschulreife

Durch das Besuchen der zweijährigen Berufsfachschule oder des Berufskollegs erwerben Schüler*innen die beste Grundlage, um in späteren Jahren einen Beruf in Gesundheit und Pflege zu ergreifen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Du nach der Fachschulreife direkt ins Berufsleben einsteigen möchtest oder über einen weiteren schulischen Werdegang nachdenkst. Falls Du direkt im Berufsleben durchstarten möchtest, kannst Du Deine Ausbildung durch die Fachschulreife mit dem Schwerpunkt Gesundheit und Pflege verkürzen.

Schulgeld müssen Schüler*innen für diese beiden Bildungsgänge an den IB Beruflichen Schulen nicht zahlen. Da schon heute großer Bedarf an Gesundheits- und Pflegekräften besteht, handelt es sich in jedem Fall um eine Berufsbranche mit Zukunft und mit den mit besten Aussichten auf eine spätere Anstellung. Wenn Du in Deinem späteren Berufsalltag mit Menschen zu tun haben willst und diesen helfen möchtest, ist die Fachschulreife oder die Fachhochschulreife mit dem Profil Gesundheit und Pflege ideal für Dich.

Persönliche Beratung unter: Telefon: 0711/ 258562-0
Hier kannst du Infos anfordern!